Unser Verpackungs-Konzept

Während der Planung des neuen Verpackungs-Konzeptes war es uns wichtig, sowohl auf Nachhaltigkeit, als auch auf einen optimalen Produkt-Schutz zu achten. Der optimale Produkt-Schutz ist bei Lebensmitteln wie Backwaren und Mehle unabdingbar, um unsere Qualitätsansprüche an unsere Kunden weitergeben zu können.

Bei der Neugestaltung unserer Verpackungen haben wir uns bewusst für Faltschachteln als Umkarton entschieden. Diese bieten dem Produkt einen stärkeren Schutz vor Bruch, was insbesondere bei empfindlichen Produkten wie unseren Gebäcken wichtig ist. So können wir unseren Kunden einwandfreie Qualität bieten.

Werz-Verpackungen unterscheiden sich von denen anderer Hersteller durch den Verzicht auf Verbundmaterialien, die nur sehr schwierig und unter sehr hohem Aufwand recycelt werden können. Da dieses Verfahren sehr energieintensiv ist, setzen wir auf Verpackungen, bei denen die Trennung von Karton-Anteil und Plastik-Folie einfach und zu 100% umsetzbar ist.
Unsere Faltschachteln bestehen aus einem Recycle-Material und werden mit einer unschädlichen und leicht abbaubaren Bio-Farbe bedruckt.

Auch beim Thema Regionalität setzen wir Prioritäten: Unsere Lieferanten für Verpackungen und Etiketten kommen aus der Region. So sparen wir lange Lieferwege und somit Co2-Emmissionen ein.

Die hohe Qualität der Werz-Produkte sollte sich auch in der Verpackungsgestaltung widerspiegeln. Unsere Schachteln zeichnen sich heute durch ihr minimalistisches Design, eine angenehme Haptik und die Logo-Prägungen aus. Mit der farblichen Differenzierung der Etiketten bei unseren Produktlinien „Glutenfreie Produkte“ und „Dinkelprodukte“ möchten wir unseren Kunden eine Orientierung geben. Alle Glutenfreien Produkte werden mit einem hellorangen Etikett versehen und die Dinkelprodukte mit einem beigefarbigen Etikett.

Aktuell beschäftigen wir uns mit dem Thema Verpackungen und abbaubaren, umwelt-freundlichen Materialien, um unser Verpackungs-Konzept weiter zu optimieren und klima-neutraler zu produzieren.